Glanzstart in die neue Saison



Am ersten Turnier der Kubbtour 2022 trumpft der KCW ganz gross auf: Vergangenen Samstag in Baden reichte es uns am Kubb it Up nicht nur zu einer, sondern gleich zu drei Medaillen! Den ganz grossen Sieg holte sich nach einer souveränen Vorrunde und einer noch souveräneren KO-Phase (ohne Satzverlust!) Rojatschi. Die drei Jungs verteidigen damit den Titel, den sie vergangenes Jahr noch unter dem Namen Sprezzatura zusammen mit Franz einheimsten. Auch im Turnier der neugegründeten Liga C, dem Schnabeltassencup, stand der KCW am Ende ganz oben: Vikto-Re-Man schnappte sich nach einem regelrechten Durchmarsch den zweiten Pokal, den es dieses Wochenende zu vergeben gab.


Im Hauptturnier waren Rojatschi indes nicht die einzigen erfolgreichen KCW-Teams: Die Parate Kids, bei denen nun aus unseren Reihen nebst Buschi auch File mitmischt, verwiesen im kleinen Finale ein weiteres KCW-Team (DAS.) auf den vierten Platz und durften so mit der Bronzemedaille nachhause. Knapp nicht ins Halbfinale reichte es leider Ed Waldstrøm, die im Viertelfinale ausgerechnet gegen die Clubkollegen von DAS. scheiterten. Und somit startet der KCW gleich mit der Führung in allen drei Kubbtourranglisten: Rojatschi steht an der Spitze der Liga A, DAS. führt die Liga B an und Vikto-Re-Man sichert sich die Poleposition in der Liga C. Wowii!!


Diesen Samstag gibt es mit dem Benefizturnier Kubb for Africa in Baden nochmals eine kurze Verschnaufpause (anmelden kann man sich hier), bevor es dann ab dem 14. Mai definitiv im Wochentakt weitergeht. Wir hoffen natürlich, dass es da für den KCW gleich erfolgreich wie bisher weitergehen wird, doch bis dahin: Kubb on und – drii!!


Archiv