Der Sommer, die Zeit der grossen Meisterschaften

August 13, 2016

Ich mach mal chronologisch...

 

Am Samstag, dem 23.07.2016, fanden wieder einmal die (inoffiziellen) Kubb Europameisterschaften in Berlin statt. Wieso die ( )? Nun, viele Topteams distanzieren sich aktuell von diesem Event, man muss sogar das böse Wort boykottieren heranziehen. Bevor es aber zu politisch wird... Auswirkung hat dies in erster Linie auf die internationale Zusammensetzung. Man vermisste die Belgier, wie auch diverse Schweizer Topteams.

Der KCW war mit zwei Teams am Start. Die Sonnenkönige in ihrer Stammformation und die Tigers Woods mit Michel, Rehmic und Lars, der kleine Bruder von Mighty, Binder. Da wir bereits live berichtet haben, mache ich es kurz. Die Sonnenkönige qualifizierten sich als Gruppenerste und schlugen auf dem Weg in die Top 10 die noch amtierenden Weltmeister Gipfelstürmer aus Berlin. Das Stadion tobte! Leider konnten sie im Spiel um Platz 6 diese kleine Überraschung nicht noch einmal wiederholen, so dass ihnen am Schluss der 7. Platz an der ersten Europameisterschaft blieb. Ein wenig enttäuscht waren sie schon, haben sie doch bewiesen, dass sie herausragendes Kubb spielen können. Die Tigers spielten nicht ihr bestes Kubb, aber irgendwie reichte es immer zum Sieg. Ja, es hörte nicht auf! Bis zum Finale des Siegertableaus gegen Kubb'Ings. Das verloren sie, wie auch die noch folgenden Spiele im Haupttableau. So war es dann doch nicht der Vize-Europameistertitel, Platz 5, auch ganz ok...

Allgemein waren die Schweizer Teams sehr stark vertreten, der Europameister 2016 kommt dennoch aus Deutschland:

1. Kubb'Ings (DE)

2. Baus it up (CH)

3. Öpfelbaum (CH)

4. Breitizone (CH)

5. Tigers Wood (KCW)

6. Gipfelstürmer (DE)

7. Sonnenkönige (KCW)

8. FSKB (DE)

9. RZKKHC (DE)

10. King Killers (DE)

 

Die Weltmeisterschaft! Am 06.08.2016 spielten Insalata Mista - Schweiz 1, eine Kombination aus Michel, Tschepetto und Remic vom KCW sowie Sophie, Rebi und Beno von Y.O.K.O (KCUA), an den traditionellen Weltmeisterschaften auf Gotland (Schweden).

Das Team bekam viele Vorschusslorbeeren, es wurde sogar regelrecht gehypt. Gebracht hats nichts. Die Insaladas verspielten sich eine gute Ausgangslage und landeten im Penaltyschiessen um Platz 1 in der Gruppe. Gleich drei Teams waren punktgleich auf Platz 1, leider packte die talentierte Familie aus den USA die Chance am Schopf und haute 3 Dinger weg. Oudy! Oudy out! So hart ist das an der WM. In einer Vierergruppe muss man auf Platz 1 kommen, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Der zweite Platz der Insaladas reicht leider nur für die direkte Gruppenqualifikation für 2017. Die Lila-WM, der Flitzpiepencup der WM, stand nicht mehr im Vordergrund. Vielmehr interessierten die spannenden Begegnungen am Hauptturnier. Die Schweiz enttäuschten jedoch auf der ganzen Linie. Kein Team im Halbfinale. Weltmeiser wurde (wieder einmal):

1. Kubbing´s & Fortschritt 99 (DE)

2. Berras Sorkar (SWE)

3. Gipfelstürmer und Freunde (DE)

4. Emmi Gardell (SWE)

 

Die Schweizermeisterschaften in Winterthur am 13.08.2016. Endlich wieder Schweizer ganz oben auf dem Treppchen. NOT. Nun zumindest können wir von einer erfolgreichen Integration von unseren Freunden aus dem grossen Kanton sprechen. Andy (Flitz) Piepers von den Kubb'Ings verstärkte The HA-Teem mit Meury und Schnüsi. So eine Kombo musste einfach einschlagen, oder? Zurück zu uns... KCW... stolze Brugger... Schweizermeister, das Ziel sowohl der Sonnenkönige, als auch von HTSA... Nun, es reichte leider nicht ganz. Die Sonnenkönige kamen dem Ziel noch am Nächsten. Sie spielten sich wacker durch das Tableau bis ins Halbfinale. Der Gegner? Genau! The Ha-Teem aus Basel. Die Nerven versagten genau zum falschen Zeitpunkt. Die Basler besiegten unser Fanionteam und schickten sie in Spiel um Platz 3. Niedergeschmettert von der Niederlage, war das Spiel um Platz 3 keine Augenweide mehr. Tent it up holten sich die Bronzemedaille und im Finale standen sich Dr. Chakkala Mastrolorenzo und The Ha-Teem gegenüber. Die Chakkalas spielten bislang eine fabelhafte Saison und krönten diese vorerst mit dem Schweizermeister Titel. Sie schlugen dabei die Spitzenkombo aus Basel überraschend klar mit 3:0 Sätzen. Gratulation an die Chakkalas, geiles Turnier, geile Saison - geiler Saisonabschluss? Das Masters findet am 01.10.2016 in Riniken, unter dem Motto "Are you going to finish strong" statt. (Schleichwerbung in eigener Sache - Anmeldung auf dieser Seite, einfach oben auf "De Finisseur & Masters Final" klicken). Sicher ein ganz heisser Kandidat für die Masters Krone.

HTSA hatte die 1/16-Finalquali geschafft, traf aber schon in der nächsten Runde auf The HA-Teem. Wie wir ja bereits wissen, liefen diese bis ins Finale durch. Endstation für HTSA und aus der Traum vom Titel. Wenigstens bewiesen sie in den nachfolgenden Platzierungsspielen, dass sie eigentlich bereit waren. Alles gewonnen, sodass der 9. Schlussrang herausschaute.

Madera Voladora mit Jole, Eve und Claudio hatten sich nicht zu viel vorgenommen, aber Eve erwischte einen Prachtstag. Sie hat den Job als Müllschlucker ausgezeichnet unmgesetzt und konnte viele Partien dadurch spannend gestalten. Leider hatten sie auch ein wenig Lospech und scheideten im 1/16-Finale aus.

1. Dr. Chakkala Mastrolorenzo

2. The Ha-Teem

3. Tent it up

4. Sonnenkönige

 

Die Bilanz des KCW in der Meisterschafts-Jahreszeit ist durchzogen, jedoch mit Lichtblicken, mit motivierenden Lichtblicken. Der KCW wird auch in der zweiten Saisonhälfte versuchen, Treppchen um Treppchen zu ersteigen. Und jetzt bitte nach oben scrollen und auf "Finisseur & Masters Final" klicken... und anmelden... dri!

 

 

 

 

Please reload

Archiv
Please reload

   Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!! Drii!!!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now